Auftanken für alle: "Zeig dich, ohne zu kneifen"


Die bereits zum fünften Mal stattfindende Abendandacht in der evangelischen Kirche erhält gute Resonanz.

Unter dem Rahmenthema der Fastenaktion in der Passionszeit "Zeig dich,…7 Wochen ohne zu kneifen" treffen sich derzeit zwischen 15-20 Personen, um in gemütlicher, bunt gemischter Runde im bestuhlten Altarbereich den Tag ausklingen zu lassen.

Die Abende stehen jeweils unter einem bestimmten Thema, ein entsprechender Bibeltext dient als Grundlage, ansprechende Texte sind zu hören und neue, von Gitarren begleitete Lieder mitzusingen. Hierbei greifen wir auch auf Liederhefte zurück, die von Konfis gespendet wurden.

Den Rahmen der Andachten bildet ein eigens dafür erstellter kleiner liturgischer Ablauf, den die Teilnehmer in einem kleinen Heft mitverfolgen können.
Die Verabschiedung mit einem Segenswort und einem themenbezogenen Flyer lädt zum Wiederkommen ein.

Herzliche Einladung zur letzten Andacht dieser Reihe in der evangelischen Kirche, am Dienstag, 27.3., 19.00 Uhr

Die Bibel – handmade

Die Reilinger Evangelienbibel

Das Bibelprojekt der Reilinger evangelischen Kirchengemeinde ist abgeschlossen. Handschriftlich wurden die 4 Evangelien zu Beginn des Neuen Testaments, Matthäus, Markus, Lukas und Johannes von insgesamt über 100 Gemeindegliedern abgeschrieben. Der erste Aufruf und zugleich der Start dieser Aktion erfolgte bei der Verabschiedungsveranstaltung des alten Lutherhauses.
Ein Projekt, das gerade im Reformationsjahr 2017 die Neugier auf Bibeltexte in den Vordergrund stellen sollte. Als Vorlage wählten die Initiatoren die neueste Ausgabe der Lutherbibel, die extra aufgrund des Reformationsjahres „500 Jahre Luther“ erschienen war. Nun ist es soweit, das kunterbunte Werk, das sich durch lauter Unikate auszeichnet, ist nun auch, aufgrund großer Nachfrage, zu erwerben. Das Verkaufsexemplar der „Reilinger Evangelienbibel“ ist vor und nach den Gottesdiensten, bei der Christbaumaufstellung am 2. Dezember und am 1. Advent mittags in der ev. Kirche zu bestaunen.

Eine Bestellliste liegt aus. Bestelltelefon 2997-0

Der Kindergottesdienst: Müsli auf Platz eins

In den alten Gemäuern der evangelischen Kirche trafen sich am 17.9. zum Neustart der Kigo-Saison die Kinder des Kindergottesdienstes bereits um 9.30 Uhr wiederholt zu einem besonderen Anlass. Nach einer kleinen Begrüßung und Hinführung zur Geschichte hörten wir, wie Jesus damals, wie auch heute, die Kinder segnete; wie er Kinder als Vorbild hinstellt und für sie da ist. Mit Liedern vertiefte man die Inhalte, bevor man zum Highlight, dem Frühstücken, überging. Bei einem reichlichen Buffet-Angebot waren doch die verschiedenen Müslisorten auf der Hitliste ganz oben. Als alle satt waren, endete auch schon der Kigo mit einigen Wunschspielen.

Der Kindergottesdienst findet ab jetzt wieder jeden 1. und 3. Sonntag im Monat um 9.45-10.45 Uhr statt (leider ohne Frühstück aber dennoch interessant und lustig).
Neugierig geworden? Komm doch einfach mal vorbei !

Schnuppertermin: 1. Oktober (wir feiern Erntedank)

Mit Volldampf nach Reilingen

Die Verantwortung für die evangelische Kirchengemeinde Reilingen übergeben, das hatte der 20-monatige Vakanzpfarrer Jörg Hirsch bei seinem Abschiedsgottesdienst am 27. August an Frau Pfafrrerin Eva Leonhardt.

Die Kirchengemeinde freut sich nun über die neue Stellenbesetzung und schaut gespannt auf eine gute Zusammenarbeit, weiterhin zum Wohle der Gemeinde.

Bald schon hatte man eine Wohnung gefunden, den Umzug vor Kurzem vollzogen, schon war die Arbeit in vollem Gange. Die Vielfalt der Gemeindearbeit als große Herausforderung zu erfahren, dazu hatte Frau Leonhardt bereits zahlreiche Gelegenheiten. Bei ersten Gottesdiensten stellte sich die Pfarrerin der Gemeinde vor.

Nun ist es soweit.
Die offizielle Amtseinführung von Frau Pfarrerin Leonhardt steht – wie auch die Bundestagswahl – vor der Tür, weshalb man beides verband.
Am 24. September lädt die evangelische Kirchengemeinde um 15.00 Uhr zum offiziellen Einführungsgottesdienst in die evang. Kirche ein. Begrüßen dürfen wir hierzu auch Frau Dekanin Steinebrunner, die Geistlichen der umliegenden Gemeinden, Kirchenchor und Flötenkreis.
Im Anschluss freuen wir uns auf einen geselligen Umtrunk.

Karpfen als Lebensretter

Am Samstag, dem 16.9. fanden sich die Erstklässler mit ihren Familien zum Einschulungsgottesdienst in der evangelischen Kirche ein.

Frau Pfarrerin Eva Leonhardt nahm die Kinder während des Gottesdienstes mit hinein in das Geschehen eines Wintertages, an dem ein Junge verzweifelt versuchte für die Genesung seiner Mutter einen Karpfen zu besorgen, denn das Wasser des Sees trug eine dicke Eisschicht. Als der Junge die Hoffnung und den Glauben an das Gelingen der Aktion nicht verlor, kam ihm eine Idee: indem er sich auf das Eis legte, brachte er das Eis darunter zum Schmelzen und konnte so mit einen Karpfen zur Genesung der Mutter beitragen.

Glaube, Liebe, Hoffnung: diese drei Wörter, die unter Mitwirkung des Erzieherteams des evangelischen Kindergartens bildlich als Kreuz, Herz und Anker dargestellt wurden, sollten die Kinder in ihrer Schulzeit auch immer begleiten.
Nach einem jeweils persönlich zugesprochenen Segen entließ man die ABC-Schützen mit einem kleinen Andenken zur anschließenden Einschulung in die Schillerschule.

Vesper unterm Kirchturm am 7. Mai

Nachdem beim letztjährigen „Vesper unterm Kirchturm“ ein Platzregen dem Feiern ein jähes Ende setzte, blieben die zahlreichen Besucher dieses Jahr trocken. Zwar pfiff der Wind zwischendurch heftig und fegte den Bläsern die Noten weg. Doch der Posaunenchor trotzte den Böen. Eine Stunde lang unterhielt er mit einer reichen Auswahl an Chorälen die Gäste.

Gäste Posaunenchor

Die evangelische Kirchengemeinde hatte vorsorglich Zelte aufgestellt und freute sich, dass die Plätze kaum ausreichten, um alle Besucher zu fassen. Eine große Auswahl an kalten Platten, Salaten und Fleischkäse sowie ein reichhaltiges Angebot an Getränken luden zum geselligen Beisammensein ein. Jahr für Jahr steigt die Beliebtheit dieser Veranstaltung. Der Veranstalter, der Kirchengemeinderat, bedankt sich beim Posaunenchor mit seinem Dirigenten Alexander Hartmann für die Mitgestaltung, sowie bei den Besuchern für die eingegangenen Spenden für den Lutherhausneubau.